Unwort Überbevölkerung

Das Wort Überbevölkerung ist an sich wertend und entspringt einer zynischen Denkweise. Denn welche Situationen werden als „Überbevölkerung“ beschrieben? Die in denen die Bedürfnisse der Menschen nicht mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen gedeckt werden können. Man müsste also neutral von Ressourcenmangel sprechen. Aber was sind die Ursachen für Ressourcenmangel? Unzureichendes Kapital oder unzureichende technischen Fähigkeiten, die wiederum durch dysfunktionale Intuitionen bedingt werden. Mit anderen Worten Unterentwicklung. Überbevölkerung ist also nicht anderes als Unterentwicklung.

Wenn man von Überbevölkerung spricht legt man nahe, dass nicht schlechte Intuitionen, ein Mangel an Kapital oder fehlende technische Fähigkeiten das Problem sind, sondern die Menschen. Man legt nahe, dass man die Lösung nicht darin sieht Entwicklungschancen zu eröffnen, sondern die Zahl der Menschen zu verringern. Eine solche Sichtweise ist nicht nur inhuman, sie widerspricht auch den Fakten. Die Menschen werden es erst dann anstreben ihre Umwelt zu schonen, wenn ihre grundlegenden Bedürfnisse gestillt. Daher sollten klar denkende Menschen „Überbevölkerung“ aus ihrem Wortschatz verbannen.

Schlagwörter: , ,

5 Antworten to “Unwort Überbevölkerung”

  1. Muriel Says:

    Von dir gibt es zu viel, von mir gerade genug.
    Oder so lautete mal eine Kapitelüberschrift in einem Buch von P.J. O’Rourke.

  2. Robert Michel Says:

    O’Rourk kannte ich noch nicht, ist der gut?

  3. Muriel Says:

    Pff… Das ist so eine Frage. Er ist zum Schreien komisch, und er hat eine erfrischend libertäre Weltsicht. Tatsachenbehauptungen von ihm sollte man allerdings (wie eigentlich immer) noch mal gegenchecken. Er ist halt vorrangig Entertainer.

  4. Robert Michel Says:

    Werde ihn mir mal ansehen.

  5. VRIL Says:

    Überbevölkerung – bedeutet Krieg und Neuanfang

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: